Whitsunday Islands & Great Barrier Reef

Whitsunday Islands - Postkartenidylle inklusive








Natur pur, weisser Strand,türkisblaues Wasser, satter grüner Regenwald und ein Cocktail in der Hand - was braucht man mehr?
Diese Postkartenidylle finden Sie auf den Pfingstinseln.

Wer durch Queensland reist sollte einen Abstecher zu den Whitsunday Islands und dem Great Barrier Reef nicht verpassen!
74 Inseln, von denen nur 17 bewohnt sind, reihen sich vor der Küste Queenslands aneinander und bieten vom Luxusresort bis hin zum einfachen
Bushcamping einfach alles was das Herz begehrt.
Der Whitsunday Island Nationalpark bietet Lebensraum für unzählige Tierarten im Wasser und zu Land.
In der Zeit von Mai bis September nutzen Buckelwale die Gewässer rund um die Inseln um ihre Kälber zu gebären.

Es gibt unzählige Anbieter für Touren aller Art, wie z.B. Rundflüge und Bootstouren und man verliert leicht den Überblick im "Angebotsdschungel".
Excellenten Service, beste Beratung und unkomplizierte Buchungsmöglichkeiten Ihrer Wunschtouren finden Sie bei Tourism Whitsundays.
Sie schildern Ihre Wünsche und Tourism Whitsundays hilft Ihnen bei der Auswahl der für Sie am besten geeigneten Variante.

Die Gewässer rund um die paradisischen Inseln gelten als eines der besten Segelgebiete der Welt, was sie ihrer geschützen Lage durch das 35 Seemeilen östlich gelegene, Great Barrier Reef zu verdanken haben.
Aus eigener Erfahrung empfehlen wir unbedingt eine, wenn möglich mindestens zweitägige, Tour auf einem Boot.
Egal ob Motorjacht, alter Segelkutter oder modernste Katamarane, das Angebot ist schier unerschöpflich.
Es ist unbeschreiblich den Sonnenuntergang vom Boot aus zu beobachten während sich hinter dem Heck die Bewohner der
bezaubernden Unterwasserwelt "gute Nacht" sagen.
Für jüngere Leute und Backpacker sind oft die grösseren Boote mit ihrem all-abendlichen Party Angebot verlockender während wir eine entspanntere Art gewählt haben.
Explore Whitsundays machte unseren Traum von der Umsegelung der Inseln wahr.
Mit einer kleinen Gruppe teilten wir uns den Katamaran Adventurer der mit allerlei "Extras" wie etwa einem Whirlpool an Deck aufwarten konnte.
Unser Captain steuerte uns sicher und gelassen über das Meer und stand jeder Zeit für Fragen zur Verfügung. Das Team der Adventurer bestand lediglich aus unserem jungen Beachboy-Captain und seiner Gehilfin die sich um jegliche Belange an Bord kümmerte.
Es gab über den ganzen Tag verteilt immer wieder leckeres Essen und Snacks so dass keiner Hunger leiden musste.
Alkoholfreie Getränke konnte man an Bord kaufen und die selbst mitgebrachten alkoholischen Erfrischungen fanden ihren Platz in der Kühlbox.
Da der Katamaran über zwei Toiletten verfügte gab es auch in dieser Hinsicht nie Probleme.
Abends saß man gemütlich zusammen und jeder gab seine Geschichten zum besten. Die Crew animierte zu witzigen Partyspielen damit es auch sicher nicht
langweilig wurde.
Auf der dreitägigen Tour bekommt man jede Menge Gelegenheit in die Unterwasserwelt einzutauchen. Wer nicht so gerne mit dem Gesicht unter der Wasseroberfläche die Fische beobachtet, kann dies sogar ganz ohne nass zu werden in einem Glasbodenkajak der an Bord mitgeführt wird.
Wer einen richtigen Tauchgang machen möchte muss auch darauf nicht verzichten und kann für einige Stunden an Bord eines Schwesternschiffes gehen und dort mit einem ausgebildeten Dive-Guide abtauchen.

Highlight der Tour war der Besuch am Whitehaven Beach. Nach dem Anlegen in einer wunderschönen Bucht, erreicht man nach einer Wanderung durch dichten Regenwald einen Lookout mit fantastischem Blick auf den weissesten Strand der Welt.
Wenn man sich "satt" gesehen hat und seine Fotos geschossen hat, geht es den Hügel wieder runter und nach kurzer Zeit kann man seine Zehen in den weltweit bekannten Quarzsand stecken. Schuhe ausziehen und los rennen! Der Sand quietscht lustig unter den Füßen. Neben seiner Schönheit ist der Sand vom Whithaven Beach auch wegen seiner kosmetischen und reinigenden Wirkung sehr beliebt. Ein besseres Peeling oder Reinigungsmittel für Schmuck findet man nirgends auf der Welt!
In dem flachen Wasser tummeln sich Stachelrochen und Zitronenhaie neben unzähligen anderen Fischarten. Achtung!!! Quallen!!! Leider bleibt auch der schönste Strand der Welt nicht von den unangenehmen Besuchern verschont und man sollte sich nur mit entsprechenden Schutzanzügen ins Wasser wagen! (Saison abhängig!)
Die Zeit vergeht wie immer viel zu schnell und so bleibt neben den vielen Fotos und Filmaufnahmen die Erinnerung an diesen magischen Ort  - und die kann einem bekanntlich keiner mehr nehmen!
Wir bedanken uns bei der Crew der Adventurer und Explore Whitsundays für dieses einmalige Erlebnis!
Herzlichen Dank für die Unterstützung an Tourism Whitsunday! 


Dem Himmel ganz nah...

Ein weiteres Muss für jeden Queensland Urlauber sollte ein Rundflug über die Inselwelt und das Riff sein da der Blick von oben einem dem Atem raubt!
Verschiedene Angebote finden Sie bei Air Whitsunday.




Wir empfehlen die Panorama Tour - da bleiben keine Wünsche offen!

Neben dem Rundflug über das Great Barrier Reef und die Whitsunday Islands und natürlich auch den Whitehaven Beach
kommt man in den Genuss einer Wasserlandung.


Eine Stunde lang kann man auf dem Glasbodenboot entspannen und sich auf das folgende Schnorcheln vorbereiten.



Als krönenden Abschluss besucht man für eine weitere Stunde den Whitehaven Beach. Snacks und Getränke inklusive!
Gesamtdauer der Tour ca. 4,5 Std.




Danke an Air Whitsunday für den tollen Tag!


Für weitere Bilder hier klicken

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gewinnt eine Reise für 2 Personen nach Australien

360° USA - Gewinnen!

Asiatisches Sonderkommando greift deutsche Touristen am Cradle Mountain an